Diese Seite nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

Startseite

Kürzlich war unsere Damenabteilung Ausrichterin des Tortenschießens, zu dem Vereine aus dem Umkreis und bis nach Bremerhaven angetreten sind. Insgesamt 14 Teams stellten sich dem Wettbewerb, dessen Austragung jeweils vom Vorjahressieger übernommen wird. Über den Sieg beim Schießen und die Ausrichtung im kommenden Jahr freuten sich die Damen aus Barkhausen, deren erste Mannschaft, bestehend aus Nadine Witte, Meike Böttjer und Margret Wellbrock 142,2 Ringe schoss. Die Mannschaft Sandbostel II erzielte 144,5 Ringe und kam auf den zweiten Platz, dicht gefolgt von Sandbostel I mit dem identischen Ergebnis, jedoch einem etwas schlechteren Schußbild. Es folgt das Team Kuhstedt II mit 144,4 Ringen. Da es für die letzten austragenden Vereine jeweils eine mehrjährige Sperre gibt, hatten die Folgeplatzierten trotz eines besseren Schießergebnisses keine Chance auf den Sieg.

Tagesbeste wurde Waltraut Oetjen aus Sandbostel mit 51,3 Ringen, die Konkurrenz sicherte sich Angela Grotheer, ebenfalls aus Sandbostel mit 52 Ringen. Über den ersten Preis bei der Stiftungsscheibe, für die die Gnarrenburger Geschäftsleute auch einige Preise spendeten, freute sich Tanja Rubach aus Kuhstedt. Sie schoss 51,7 Ringe. Nach den Schießwettbewerben stärkten sich die Teilnehmerinnen am Buffett aus selbstgebackenen Kuchen.