Diese Seite nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

Startseite


Am Samstag, den 27. April starteten wir in die Kleinkaliber-Saison. Präsident Detlef Groth freute sich über eine gute Beteiligung, die in spannenden Finals mündete. Während Sabrina Volkmann sich mit 48 Ringen den Frühjahrsmeister-Titel der Damen sichern konnte, mussten die Schützen noch einmal zum Stechen antreten. Willi Maack, Detlef Groth und Hans-Peter Hagenah hatten jeweils 47 Ringe geschossen. Durchsetzen konnte sich schließlich Hans-Peter Hagenah mit einem Teiler von 890. Auch bei der Jugend stand der Frühjahrsmeister erst nach einem Stechen fest. Hier bewies Jannik Thobaben das ruhigere Händchen und konnte sich gegen Gerrit Schwarz durchsetzen. Beide hatten zuvor 48 Ringe erzielt. Bei der weiblichen Jugend konnte Julia Redmann ihren Titel als Frühjahrsmeisterin verteidigen, sie schoss 49 Ringe.

Die Konkurrenz-Wertung gewann Martin Wellbrock mit 50 Ringen, bei den Damen erzielte Petra Schriefer 46 Ringe und gewann so die Konkurrenz. Sieger bei der Glücksscheibe wurde mit 105 Ringen Willi Maack. Spannend wurde es erneut bei der Fleischscheibe, wo mit Günther Volkmann, Rainer Rohr, Jürgen Dieckmann und Hans-Peter Hagenah gleich vier Schützen stechen mussten, ehe sich Rainer Rohr durchsetzte und den ersten Platz in der Wertung sichern konnte. Die Multiplizierscheibe der Jugend gewann Maja Schröder, bei der Jugend-Glücksscheibe war Jette Otten siegreich.

Im Abteilungspokal gab es zwei Begegnungen: Die Jugend besiegte die Damen mit 145:136 Ringen und die Nördliche Abteilung konnte sich mit 140:138 Ringen knapp gegen die Südliche Abteilung behaupten.

Das Frühjahrsanschießen endete in einem gemütlichen Beisammensein mit Pizza.